Jenny in Alaska

Tag 16-18, 8.3-10.3

Wie schon angekündigt, gings am Sonntag dann los nach Fairbanks. Wir sind vormittags losgefahren, und waren ca. 5 Stunden unterwegs, kamen also erst abends an. Neben Robert und Christina war noch Kellyn, eine Arbeitskollegin von Christina dabei. Für die paar Tage sollten wir in der Hütte einer Bekannten von Robert wohnen, welche nur ein Plumpsklo ausserhalb vom HAus hatte, für jeden Toilettengang musste man also durch den Schnee und die Kälte stapfen.

Als wir am Sonntag Abend ankamen, ging nicht mehr viel, da wir nach der langen Fahrt alle ziemlich müde waren und am Montag relativ früh raus wollten. Als wir was essen waren, habe ich von Kellyn erfahren, dass Jägermeister hier wohl ziemlich beliebt ist .

Zwischen Willow und Fairbanks gab es Stellen, da war über kilometer lang einfach nix, keine Häuser, nur Natur. In Fairbanks war es dann um einiges kälter als ich es von Willow gewohnt war.

 Am Montag war dann der Start des Iditarod. Wir sind hingefahren allersinds war die Hölle los, also sind wir ein stück weiter den Weg entlang gefahren, wo die Schlitten alle vorbeikamen. Es war echt cool. Ich habe auch viele Fotos gemacht.

Danach sind wir zum "Nordpol" gefahren. Das ist ein Teil von Fairbanks, der als die Heimat vom Weihnachtsmann deklariert wird. Es gibt also Santas Haus und ein paar Rentiere und so.

Als nächstes waren wir bei der "pipeline", ein Rohr, dass von Nordalaska bis Südalaska verläuft und das Öl somit nach Anchorage transportiert. Fand ich jetzt nicht so spannend aber muss man dann wohl mal gesehen haben. 

Nach dem Essen waren wir dann bei den Eisskulpturen. Auch da gibt es wohl jedes JAhr eine Competition, bei der die Skulpturen bewertet werden. Es waren tils wirklich unglaubliche Sachen dabei. Allerdings hatte es da dann um die -20°C, als war ich doch auchr echt froh, als wir wieder gefahren sind.

Heute morgen hatte es dann -18°F, was wohl um die -30°C sein dürften. Es war echt krass.

In Willow angekommen, kam dann eine Filmcrew vom Fernsehen. Die wollen einen Film über irgendwelche Sachen in Alaska drehen (so ganz kapiert um was es geht hab cih nicht, es war nur mal die Rede von irgendwelchen Monstern). Wollten sich wohl nur alles kurz anschauen und kommen morgen nochmal zu ner Besprechung und am Freitag dann zum Filmdreh. Christina will sich deshalb natürlich unbedingt am Freitag freinehmen, dass sie im Film auch zu sehen ist...

Na ja mal sehen wie das hier alles so wird.

Ich habe beschlossen, hier keine Bilde mehr hochzuladen, da dass immer ewig geht und die riesig werden sodass ich sie verkeinern muss. Ich werde ab jetzt alles in ne Dropbox ziehen, und hier den Link reinstellen.

(Mama, den musst du dann einfach anklicken, dann kommst du an die Bilder ist gar nicht schwer , falls der Link nicht geht musst du ihn halt rauskopieren und im Internet neu aufmachen)

Hier also der Link: https://www.dropbox.com/sh/r6rwx7zwzwhhn8o/AACHCKjSS2Z7EmHNXZR1y1vka?dl=0

 Jetzt hab cih auch jeden Tag wieder Internet und werde mich also wieder öfter melden können bzw. wieder regelmäßig erreichbar sein

Bis bald Jenny

 

11.3.15 06:17

Letzte Einträge: Tag 5 & 6, 25. und 26.2, Tag 23 - 26, 15. bis 18.3, Tag 27 & 28, 19. und 20.3, Tag 29 - 31, 21. bis 23.3, Tag 32 & 33, 24. und 25.3, Tag 34 - 36, 26. bis 28.3

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jenny (11.3.15 06:48)
Ich musste grade erstaunt feststellen, dass hier die Umstellung zur Sommerzeit schon gestern war, und dass sie bei uns erst Ende März ist.
Ich bin jetzt also nur noch 9 Stunden hinterher :D


garmisch-scout / Website (11.3.15 07:08)
Beneide Dich, werte Jenny, alldieweil hier am Fuße der Zugspitze die weiße Pracht geschmolzen ist & der graue Morgennebel wallt. Das Outhouse gehört zum Alaskian, most is simple & rustic. Auf daß kein Blizzard & bei tagelangem Heulen & Schneevorhang kein Hüttenkoller aufkomme - enjoy! Yours Greg


Mama (12.3.15 09:41)
Danke für den Tipp- es hat sogar geklappt

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen