Jenny in Alaska

Tag 23 - 26, 15. bis 18.3

Ich dachte ich lasse mal wieder was von mir hören (obwohl ich keine Ahnung hab ob überhaupt noch jmd meinen Blog liest.)

Am Sonntag hatteb wir nochmal zwei Schlittenfahrten, wie üblich hab ich geholfen. Mehr war sonst eigentlich nicht. 

Am Montag sind wir nach Wasilla gefahren, die nächste größere Stadt um bisschen einkaufen zu gehen. Am Abend mussten wir nochmal die Hunde einpacken, da die Filmcre noch ein par Szenen machen wollte. Wir sind also wieder zu dem Haus gefahren als es dunkel war und haben die drehen lassen.

Im Film geht es übigens um Monster aus Alaska, und in dem Teil in dem die Hunde mitspielen, geht es darum, dass Bigfoot gesucht wird :D

Als wir damit fertig waren, sind Christina und ich mit dem Hundeschlitten nach Hause gefahren. Das war meine erste Tour im dunkeln und auch das erste mal dass ich auf mich selbst angewiesen war. Wir hatten nur Christinas rennschlitte und deshalb bin ich "gefahren" und sie sass nur vorne drinnen und konnte gar nix machen. Hat aber alles ganz gut geklappt

 Gestern sind wir in ein kleines Dorf in der Nähe hier gefahren. uf dem weg dorthin haben wir einen kleinen Zwoschenstopp gemacht. Von dort aus sah man wunderbar auf das Gebirge von Alaska, wo auch der größte Berg Amerikas zu sehen war. Hab zwar Bilder gemacht aber sie gerade nicht da, alde sie die Tage mal in die Dropbox. Die Stadt war dann wirklich Mini. Außer einem Souvenirshop, einem kleinen Supermakt und ein paar Restaurants und Häuser gab es eigentlich nichts. Nachdem wir dort dann was gegessen hatten sind wir auch wieder heim. Während Christina und Robert im Souvenirsop groß eingekauft haben, hab ich bisher immer noch nicht viel gekauft :D

Als wir dann nach Hause kamen mussten wir feststellen, dass mit einem der zwei Rottweiler die sie hier im Haus haben etwas nicht stimmt. Er konnte nicht mehr aufstehen und als er es mal geschafft hatte ist er wieder zusammengebrochen. Das war nicht schön mitanzusehen. Er hatte sich zwar über den Abend etwas erholt, trotzdem haben dsie ihn heute zum Tierarzt gebracht. Wir haben dann auf der Wii noch Super MArio und Monopoly gespielt. Ich war sehr schlecht :D

Heute haben wir dann wieder eine Schlittentour gehabt. Da Christina arbeiten war waren Robert und ich allein, als er dann die Tour gemacht hat musste ich am Auto warten, war aber hal so schlimm, ist mittlerweile nämlich auch ziemlich warm hier. Zuhause kam dann die NAchricht, dass der Hund es nicht mehr schafft und dass sie ihn einschläfern. Die haben dass hier alle recht gefasst aufgenommen. Immerhin war er auch schon 10 Jahre alt was für einen Rottweiler wohl schon normal ist. Heute hab ich dann noch gekocht. Es gab Spaghetti Carbonara und zum Nachtisch Quark. Der War leider nicht so gut, da der amerikanische uark nicht der selbe ist wie der deutshe dann gings bisschen in die Hose, aber es hat trotzdem allen geschmeckt

Morgen früh stehen nochmal ein paar Schlittenfahrten auf dem Plan und danach geht es wahrscheinlich nach Anchorage. Dort solte ich endlich mal Mitbringsel und Souvenirs einkaufen :D

Ansonsten ist noch nicht so viel geplant. 

Bis bald,

Jenny

19.3.15 06:31

Letzte Einträge: Tag 5 & 6, 25. und 26.2, Tag 27 & 28, 19. und 20.3, Tag 29 - 31, 21. bis 23.3, Tag 32 & 33, 24. und 25.3, Tag 34 - 36, 26. bis 28.3

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Claudi (19.3.15 12:38)
Ich lese mit!! Immer! Und sicher auch einige andere
Schreib fleißig weiter damit wir wissen wie es dir geht

Liebe Grüße
Claudi


Mama (19.3.15 14:00)
Ich schaue auch immer regelmäßig nach und warte schon....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen